Männerleben

Kommentar: Zum Ausflippen!

Thilo Heffen
Geschrieben von Thilo Heffen

Deine Seite ist super, aber ihr fehlt immer noch die persönliche Note!” Ich starre in das Gesicht meines Gegenübers. Seit Monaten höre ich jeden Morgen dieselbe Leier: Blog toll, Persönlichkeit null, Scheisse! “Geh’ mir nicht immer auf den Sack damit bevor ich meinen ersten Espresso des Tages hatte, Du Kasper!” entgegne ich. Aber statt einer Antwort wieder nur ein stummer Blick. Was will man auch anderes von seinem Spiegelbild erwarten?! Ich putze mir weiter meine Zähne, spucke aus und trockne mir den Mund ab. “Also gut, dann schreibe ich jetzt halt was… was persönliches.”

Aber was?

EXIMUM ist ja nicht unbedingt die Art Blog, in dem ich jeden Tag meine Befindlichkeiten dem schmalen Teil der Öffentlichkeit präsentiere, der sich hierher verirrt hat. Ich biete auch keine DIY-Geschichten an, bei mir lernen Sie nicht, wie man kleine Jens Spahn-Figuren aus leeren Klopapierrollen bastelt. Was also kann ich an persönlichen Dingen hier anbieten?

Wie wäre es mit Dingen die mir auf den Geist gehen?

Hmm… ja, das könnte klappen! Also los…

Als erstes Mal eine kurze Message an die Zeitgenossen, die jeden noch-so-kleinen-Scheiß im Supermarkt mit ihrer Karte bezahlen müssen! Hat man Euch das Konzept des Kleingelds nicht beigebracht? Was glaubt Ihr, welche Bedeutung diese kleinen Metallscheiben in Euren Geldbeuteln oder Hosentaschen haben? Müsst Ihr die 59-Cent-Schokolade wirklich mit Eurer goldenen Sparkassen-Visa bezahlen, statt das abgezählte Kleingeld hinzulegen? Und mir damit eine Minute meines Lebens stehlen, die ich deshalb mit unnötigem Warten verbringen muss? Und wieder eine Minute! Und wieder, und wieder… Wegen Euch muss ich die Zeit reduzieren, die ich in Ruhe auf dem Klo sitzen kann, damit ich auf der anderen Seite wieder mehr Zeit für sinnvolle Dinge habe. Danke dafür!


Und Ihr, die Ihr im Bus, der S-Bahn oder im Zug Eure Mucke zwar mit Kopfhörern, aber in Discolautstärke hört: Nicht nur seid Ihr mit Mitte Dreißig wahrscheinlich so taub, dass Ihr ohne Gehörschutz neben der Startbahn des Frankfurter Flughafens schlafen könntet! Euer rücksichtsloses Verhalten geht uns anderen Fahrgästen gehörig auf die (teilweise metaphorischen) Eier! Wollen wir beim nächsten Mal testen ob man Eure Musik auch hört, nachdem ich Eure Kopfhörer tief in Eurem Enddarm vergraben habe? Nein? Dann dreht das Geplärre auf eine erträgliche Lautstärke runter!


Hallo Fahrer vor mir auf der Mittelspur! Ich freue mich, dass Dir Sicherheit im Straßenverkehr über alles geht und Du deshalb links und rechts genügend Platz in Form eines Fahrbahnstreifens lassen willst. Allerdings wäre es toll wenn Du schneller als 105 km/h fahren würdest. Ich musste nämlich eben von 160 km/h herunterbremsen und meine Tochter hinten küsste deshalb fast die Kopfstütze des Beifahrersitzes! Ach ja, cooler Move auch beim Wechsel auf die Mittelspur NICHT zu blinken! Man muss den Gegner -und das sind für Dich anscheinend alle anderen im Straßenverkehr- ja bekanntlich über die eigenen Absichten im Unklaren lassen. Und jetzt viel Spaß bei den nächsten 90 Kilometern, die Du sehr wahrscheinlich nicht rechts, sondern in der Mitte fahren wirst! Mit 105 km/h! Argh…


Und weil ich schon das Blinken erwähnt habe: Sehr geehrter Kreisverkehrnazi, ist es wirklich zu viel verlangt beim ausfahren aus eben diesem Kreisverkehr mal kurz zu blinken? Ich stehe minutenlang hier rum und will weiterfahren, aber keiner von Euch Heinis hält es für nötig eine vorgeschriebene, optische Absichtserklärung abzugeben! Euch würde ich gerne meine Initialen in die Fahrertür treten!


Oh, hallo, falsche Facebook Gewinnspiele! Ich weiss nicht was dämlicher ist: Ihr oder die Baumschüler, die Euch (in meiner Timeline) teilen! Ein neuer Audi? Wirklich? Ein Eigenheim? Tatsächlich? Und alles was ich tun muss, ist den Beitrag zu “liken” oder einen sinnentleerten Kommentar drunter zu schreiben? ALLE MAL HERHÖREN: DIESE GEWINNSPIELE SIND BETRUG! ES GIBT KEINE AUTOS, FERNREISEN, HÄUSER ODER SONSTWAS UMSONST ODER NUR FÜR EINEN KOMMENTAR! Kapiert das endlich und teilt diesen Scheiß nicht mehr mit mir! Ende der Ansage…

Ah, und ihr Süßen, die Ihr ständig Motivationssprüche oder Bildchen mit Weisheiten teilt: Nein, ich glaube Euch nicht dass Ihr ab jetzt stärker, positiver oder sonstwie besser seid, nur weil Ihr einen kleinen Spruch in den sozialen Netzwerken geteilt habt. Es interessiert Euch nach wie vor brennend was andere Menschen über Euch denken, Ihr seid nach wie vor wegen jedem Scheißdreck eingeschnappt und Ihr werdet auch nach wie vor ausgenutzt werden. Motivationssprüche ersetzen keine Therapie, okay? Also hört bitte mit diesem Mist auf!


Und nochmal Social Networks: Hey Ihr, genau, Ihr, die Ihr immer jedes (politische/soziale/irgendwas) Statement ungefiltert teilt! Kleiner Tipp: 3 Minuten Suchmaschine (Oder Seiten wie Mimikama.at) entlarven ganz schnell den meisten Schwachsinn, den Ihr für bare Münze nehmt und mit dem Ihr mich belästigt. Gerade was Migration und dergleichen betrifft. Ihr fangt Eure Sätze bestimmt auch mit “Ich bin ja kein Nazi, aber…” an, oder? Lasst es einfach oder checkt mal die Fakten. Kann ich ja auch, wieso dann Ihr nicht?


An alle Gläubigen! Update: Im Grunde seid Ihr seid genauso atheistisch wie ich! Ich glaube nur an einen Gott weniger als Ihr. Denkt mal drüber nach…


Hallo, mein lieber Mann vom Paketdienst! Briefe schreiben ist heutzutage so aus der Mode, dass man sich über jede schriftliche Nachricht freut. Allerdings weniger wenn sie als Notiz über ein nicht abgegebenes Paket im eigenen Briefkasten liegt… UND ICH DEN GANZEN TAG ZUHAUSE WAR! Ja, Ihr habt beschissene Arbeitszeiten, beschissenes Gehalt und so weiter, das verstehe ich! Ihr werdet aber ganz bestimmt keine Änderung bewirken wenn Ihr nicht klingelt und mir mein Paket nicht liefert, oder?


Und Du, mein lieber Hipster: Absolut, ein Vollbart kann total männlich wirken. Aber Dein Versuch wie ein Holzfäller auszusehen geht meistens schief. Denn oft seht Ihr alle aus wie jemand, der richtigen Holzfällern tief in der Wildnis gegen Geld kleine körperliche “Gefälligkeiten” anbietet! Ihr versteht was ich meine?


Noch etwas, Ihr Möchtegern-Entrepreneure: Ihr werdet nie, wirklich NIE, eine Frau im Café aufreißen wenn Ihr vorgebt an Eurem Laptop zu arbeiten. Ihr wirkt nicht besonders erfolgreich, cool oder sensibel, Ihr wirkt wie Obdachlose. Der letzte Typ der sich eine Frau mit einem Apple geangelt hat war Adam. Und wenn Ihr gegenüber von jemandem sitzt, der genauso alleine vor seinem Laptop hängt, dann sieht es immer noch nicht so aus als würdet Ihr arbeiten. Dann sieht es so aus als würdet Ihr gegeneinander “Schiffe versenken” spielen!


Hallo Sie da, Sonntag Morgens vor mir in der Reihe in der Bäckerei: Wenn Sie sich nochmal die kalorischen Eigenschaften jeder verdammten Brötchensorte erklären lassen, nur um dann ein Baguette zu kaufen, dann werden wir herausfinden, mit wie viel Baguettes Sie ausgestopft werden können. Ich war zwar jahrelang Zeitsoldat, das bedeutet aber nicht dass ich Zeit habe. Schon gar nicht Sonntag Morgens.


Auf der anderen Seite, liebe Frau Bäckereifachverkäuferin, finden wir alle die Idee, Handschuhe zu tragen, ganz toll, weil viel hygienischer! Das zeigt uns, dass man an unsere Gesundheit denkt, wir fühlen uns respektiert und- Oh, Sie klauben mein Kleingeld aus der Schale auf der Theke, und zwar mit der behandschuhten Hand (Die eben noch die Brötchen in die Tüte gepackt hat)? Vergessen Sie alles was ich sagen wollte und lassen Sie sich nochmal erklären wozu der Handschuh da ist!

Nein, nein, nein, liebe Anhänger der Esoterik: Weder Homöopathie noch Astrologie, Licht essen, Akupunktur, Auren sehen oder sonst etwas, das mit schwurbeligen Ausdrücken gespickt oder mit pseudo-wissenschaftlichen Erklärungen untermauert ist, funktioniert. Sorry! Es ist ja kein Problem, dass Ihr nicht wisst wie Wissenschaft funktioniert. Ihr könnt es aber jederzeit nachlesen. Und nein, die News sind überwiegend NICHT fake, der Journalismus der Mainstream-Medien ist NICHT Propaganda-gelenkt und wenn Ihr das Geräusch von Hufen hinter Euch hört, denkt an Pferde und NICHT an Zebras. Ach ja, bevor ich es vergesse: Die Erde ist NICHT flach!


Und Ihr Leute, die Bezeichnungen wie “Der Jude” oder “Der Neger” verwendet: Ich finde Euch schlicht und ergreifend zum kotzen! So einfach ist das! Da hilft auch nicht dass Ihr rotzbesoffen wart, ehrlich nicht!


Was ich auch schon immer mal sagen wollte: Man übersetzt den Satz “He is a Vietnam vet!” aus einer amerikanischen 80er-Jahre-Fernsehserie nicht mit “Er ist ein vietnamesischer Tierarzt!”. Nie. Versprochen. Alles klar, deutsches Fernsehen?


Liebe Helikoptereltern! Bedingt durch den Beruf meiner Frau bekomme ich mehr von Euch mit als ich eigentlich will. Ein kleiner Tipp: Torben-Nicolas ist nicht das Problem, IHR seid es! Das sollte Euch spätestens dann aufgefallen sein, als Ihr am Rand des Kindergartens hinter den Büschen gestanden habt, um zu schauen, dass Eurem kleinen Liebling ja nichts zustößt! Get a fucking life!


Du, Seitenbacher Radiowerbung, bist ein existenzieller Bestandteil meines Lebens. Ich weiss nicht warum oder ob ich das gut finde, aber an dieser Stelle mal Danke dafür…

Aaahhh… jetzt geht es ein bisschen besser! Ich glaube, dieser Artikel war persönlich genug, oder? Fehlt noch etwas auf dieser Liste?

Herzlichst,

Ihr

 

 

 

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen ist der Gründer von EXIMUM. Er schreibt über Dinge die er liebt und Dinge die er interessant findet. Manchmal schreibt er auch über Themen die er nur mag.

Hinterlassen Sie einen Kommentar