Cold Brew Coffee: Eiskalt was zwischen die Zähne

Müssen Sie unbedingt im Sommer probieren: Unsere Cold Brew Coffee Anleitung

Haben Sie schon mal von Cold Brew Coffee gehört? Nein? Okay, ist kein Hexenwerk. Cold Brew Coffee wird nicht, so wie normalerweise üblich, mit heißem Wasser aufgebrüht, sondern zieht über einen längeren Zeitraum in kaltem Wasser. Ziemlich cool, ziemlich lecker. Wir zeigen Ihnen hier, wie’s geht!

 

Das Ergebnis ist ein aromatischer und gekühlt bis zu zwei Wochen haltbarer Kaffee, der im Gegensatz zur Herstellung mit heißem Wasser weniger Säure und Bitterstoffe enthält. Denn je heißer das Wasser ist, mit dem der Kaffee aufgebrüht wird, desto mehr Bitterstoffe werden aus ihm gelöst. Das Ergebnis deshalb beim Cold Brew: er schmeckt fruchtiger und milder.

 

Viktorianisch Cold Brew
Image by Midjourney

 

Hier also unsere Cold Brew Coffee Anleitung!

Ich will Sie nicht mit einer ewig langen Exkursion in die Geschichte des Kaffees langweilen, nur so viel sei gesagt: Der Cold Brew Coffee ist keine neue Sache. Niederländische Händler haben das Konzept des kalt aufgegossenen Kaffees schon im 17. Jahrhundert entwickelt, um unabhängiger von benötigten Hitzequellen zu sein.

2015 nahm Starbucks den Cold Brew Coffee in sein Sortiment auf und damit begann sein weltweiter Siegeszug.

Ein kleiner Hinweis: Die Stiftung Warentest warnt in einem Artikel vor dem falschen Umgang bzw. Genuss von Cold-Brew-Kaffee. Denn trotz aller Erfrischung: Es handelt sich nach wie vor um Kaffee mit einem höheren Koffeingehalt. 1 Mehr Koffein als in Cola test.de

 

Die Cold Brew Coffee Anleitung

 

Hier ein kleines Tutorial von Tchibo

Methode 1 (Anti-Hipster-Methode aka „Kurzversion“)

 

Sie brauchen:

 

Und so wird es gemacht:

  • Kaffee ins Gefäß Nr. 1 kippen, mit Wasser auffüllen und gut durchrühren.
  • Abdecken und für (empfohlene) 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Auch hier gilt: Je länger, desto stärker!
  • Kaffee durch einen Filter in Gefäß Nr. 2 kippen
  • Pur trinken oder mit Milch, Fruchtsäften oder Soda verfeinern.

 

Hipster Kaffee Fenster
Image by Midjourney

 

Methode 2 (Ich-bin-so-cool-ich-kaufe-mir-immer-sofort-das-ganze-Equipment-wie-diese-Cold-Brew-Kanne-hier aka „De-Luxe Version“)

 

Benötigt:

 

Das sind Ihre Arbeitsschritte:

  • Schütten Sie Ihren Kaffee schön sacht in das Sieb Ihrer Cold Brew Kanne und füllen Sie danach einen Liter kaltes Wasser ein. Gut umrühren wäre jetzt eine gute Idee. Das Kaffeepulver sollte vollständig bedeckt sein.
  • Jetzt wird die Kanne verschlossen, in den Kühlschrank gestellt und 12 Stunden lang komplett von Ihnen ignoriert.
  • Wenn Sie das geschafft haben, holen Sie die Kanne aus der Kälte und entnehmen Sie das Sieb. Vorsicht: Nicht rum Kleckern!
  • Jetzt gießen Sie das Getränk in ein Glas (Standesgemäß wäre natürlich das hier) und verfeinern es nach Herzenslust mit wasimmersiewollen…

 

Das war sie also, unsere Cold Brew Coffee Anleitung!

 

Mann Kaffee Heiss
Image by Midjourney

 

Was sind die Vorteile von Cold Brew Coffee?

 

Als Erstes fällt einem der weitaus niedrigere Säuregrad ein. Im Cold Brew sind nur ca. 15 % der Säuren eines traditionell zubereiteten Kaffees vorhanden. Das minimiert das Risiko von z. B. Sodbrennen.

Als zweiten Punkt kann man die lange Haltbarkeit anführen. In einem abgedeckten Gefäß hält er sich 10 bis 14 Tage im Kühlschrank und behält dabei sogar einen Großteil seiner Aromen.

Aber am Ende schmeckt er einfach klasse, gerade bei den Temperaturen draußen. Alles andere ist zweitrangig.

 

Uffbasse: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links!

 

Quellen

Das könnte Ihnen auch gefallen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner