Haben Sie es schon einmal probiert? Die wachsende Popularität von BDSM

6 Wege, wie Sie Macht und Kontrolle auf spielerische Weise in Ihr Liebesleben bringen können.


Hand aufs Herz: Lieben Sie im Bett das Spiel von Macht und Unterwerfung? Haben Sie (heimlich) mal Fifty Shades of Grey geschaut? Ist das Wort „pervers“ eher ein Kompliment für Sie als eine Beleidigung? Und haben Sie sich jemals gefragt, wie weit verbreitet BDSM wirklich ist? Na, dann ziehen Sie sich Ihr Lederkorsett oder Ihren Latex-Anzug an und lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie die Dynamik von Macht und Kontrolle in Ihr eigenes Liebesleben integrieren können.

 

Aber was ist eigentlich „pervers“? Der Duden definiert es als „(besonders in sexueller Beziehung) als widernatürlich empfunden“.

Aber die Wahrheit ist, BDSM ist längst kein Nischenphänomen mehr. Eine Vielzahl von Menschen findet Vergnügen darin, ihre intimen Beziehungen mit Elementen des BDSM zu bereichern. 1 Pervers duden.de

 

Frau Po Seil

 

Auch für Psychologen war Sadomasochismus lange Zeit eine psychische Störung, die im internationalen Diagnosesystem als Paraphilie (ICD-10) geführt wird. 2 Tu mir weh! spektrum.de

Aber diese Einordnung von Sadomasochismus als psychische Störung ist umstritten, da Studien keine psychischen Pathologien bei Menschen mit BDSM-Vorlieben feststellen konnten.

Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass BDSM mit dem Persönlichkeitszug des Sensation Seeking verbunden ist.

 

Frau Bondage Oben

 

Auch wenn Sie sich nicht als Teil der BDSM-Gemeinschaft identifizieren, könnten Sie überrascht sein, wie viele Aktivitäten bereits Teil Ihres Sexuallebens sind, ohne dass Sie es bemerken.

Denken Sie daran, wie oft Sie Ihrem Partner beim Sex schon mal einen leichten Klaps gegeben haben oder wie Sie vielleicht auf das Gefühl des Würgens stehen.

Diese sind nur zwei Beispiele für sexuelle Handlungen, die auch im BDSM eine Rolle spielen.

Es gibt viele weitere Aspekte, wie das Ziehen an den Haaren, das Zurückhalten von Lust oder das Unterdrücken von Stöhnen, die eine Macht- und Kontrolldynamik erzeugen.

Diese Aktivitäten sind weit verbreitet, werden jedoch oft nicht als pervers wahrgenommen, sondern eher als aufregend oder wild bezeichnet.

 

Frau Bondage Unten

 

Um was geht es bei BDSM eigentlich?

 

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2015, die vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt wurde, hat etwas jeder zehnte Deutsche BDSM schon einmal ausprobiert. 3 Etwa jeder zehnte Deutsche hat BDSM ausprobiert yougov.de

Der Kern von BDSM dreht sich um die bewusste Nutzung von Macht und Kontrolle als erregendes Element im Schlafzimmer.

Wenn Sie beispielsweise Ihren Partner auffordern, es härter zu machen, oder wenn Sie beide einvernehmlichen, intensiven Sex haben, spielen Sie bereits mit den Grundprinzipien von BDSM.

Es ist jedoch leicht, diese Handlungen als normal oder wild abzutun, ohne ihre tatsächliche perversere Natur zu erkennen.

Natürlich können puritanische Traditionen und gesellschaftliche Vorurteile die Offenheit gegenüber BDSM einschränken.

Es ist verständlich, dass viele Menschen zögern, ihre abweichenden sexuellen Interessen zu offenbaren, aus Angst, als abartig abgestempelt zu werden.

 

Wer hat schon Erfahrungen mit BDSM gemacht?

Gemäß einer Umfrage in Deutschland im Jahr 2017 gaben rund 19 Prozent der Befragten an, BDSM ausprobiert zu haben, aber keinen Gefallen daran gefunden zu haben. 4 Haben Sie schon einmal Erfahrungen mit BDSM gemacht? statista.com

Etwa 27 Prozent der befragten Deutschen haben es dagegen ausprobiert und festgestellt, dass es ihrem Sexleben neuen Schwung verleiht.

Interessanterweise haben rund 54 Prozent noch keine Erfahrungen mit dieser Sexualpraktik gemacht, zeigen jedoch Bereitschaft, es sich vorzustellen.

 

Es ist wichtig zu erkennen, dass abweichende sexuelle Vorlieben viel häufiger sind, als es den Anschein hat, und dass die Annahme, dass BDSM pervers oder abnormal ist, irreführend sein kann.

Auf der anderen Seite muss nicht jeder ein bestimmtes Etikett tragen, um seine sexuellen Vorlieben auszuleben.

Für viele Menschen ist BDSM ein integraler Bestandteil ihrer Sexualität und Identität.

Andere genießen einfach das Spiel mit Macht und Kontrolle, ohne sich als kinky zu bezeichnen.

Es geht letztendlich darum, was für Sie und Ihren Partner funktioniert und was Ihnen Freude bereitet.

 

Paddles Peitschen BDSM

 

Equipment zum Spaß haben

 

Wenn Sie und Ihr Partner Interesse an BDSM haben, gibt es viele Möglichkeiten, Ihr gemeinsames Spiel zu erweitern.

Es kann mit einem leichten Klaps auf den Hintern beginnen und sich dann zu anderen Aktivitäten wie dem Einsatz von Paddles, Peitschen oder Fesseln entwickeln.

Das Ziehen an den Haaren, rauer Sex oder das Experimentieren mit Beißen und Kratzen können ebenfalls aufregende Erfahrungen sein.

Die BDSM-Welt bietet unzählige Möglichkeiten zur Erkundung und Entdeckung.

 

 

So führen Sie als Anfänger BDSM im heimischen Schlafzimmer ein – 6 Tipps

 

Als Anfänger, der BDSM im Schlafzimmer einführen möchte, ist es wichtig, behutsam vorzugehen und die eigenen Vorlieben und Grenzen zu erkunden.

Hier sind einige Tipps, um den Einstieg zu erleichtern:

 

1. Kommunikation: Sprechen Sie offen und ehrlich mit Ihrem Partner über Ihre Interessen, Grenzen und Fantasien im Zusammenhang mit BDSM. Hören Sie auch auf die Bedürfnisse und Grenzen Ihres Partners. Eine offene Kommunikation schafft Vertrauen und ermöglicht es Ihnen, gemeinsame Vorlieben zu entdecken.

2. Sanfte Praktiken: Als Anfänger ist es ratsam, mit sanften Praktiken zu beginnen. Das kann das Experimentieren mit leichten Berührungen, spielerischen Klapsen oder das Erkunden verbaler Dominanz und Unterwerfung sein. Starten Sie langsam und tasten Sie sich gemeinsam vor.

3. Bondage und Fesselungen: Bondage, das Fesseln des Partners, kann eine aufregende BDSM-Praktik sein. Verwenden Sie weiche Seile, Handschellen oder Krawatten, um den Partner auf spielerische Weise zu fesseln. Beachten Sie jedoch immer die Sicherheit und lassen Sie genug Spielraum, um die Durchblutung nicht einzuschränken.

4. Dominanz und Unterwerfung: Das Spiel mit Dominanz und Unterwerfung kann sehr erregend sein. Ermutigen Sie Ihren Partner, Ihnen die Kontrolle zu überlassen oder umgekehrt. Verwenden Sie klare Worte und nonverbale Zeichen, um die gewünschte Dynamik zu verdeutlichen und die Einvernehmlichkeit zu gewährleisten.

5. Impact Play: Impact Play bezieht sich auf das Geben oder Empfangen von Schlägen auf den Körper. Starten Sie mit sanften Schlägen wie leichten Klapsen oder Streicheln mit Paddles. Achten Sie darauf, sensible Bereiche wie den Kopf, den Nacken oder die Wirbelsäule zu vermeiden und üben Sie nur Druck aus, den Ihr Partner angenehm findet.

6. Experimentieren Sie mit Spielzeug: Es gibt eine Vielzahl von BDSM-Spielzeugen, die Sie erkunden können, wie z. B. Peitschen, Flogger oder Knebel. Starten Sie mit Einsteigerfreundlichen Produkten und informieren Sie sich über die richtige Verwendung und Sicherheit jedes Spielzeugs.

 

Wichtig ist, dass Sie sich vor dem Ausprobieren gründlich über jede Praktik, Technik oder Ausrüstung informieren.

Lesen Sie Bücher, besuchen Sie Online-Ressourcen oder nehmen Sie an Workshops teil, um Ihr Wissen zu erweitern und sicherzustellen, dass Sie die Sicherheit und das Wohlbefinden beider Partner gewährleisten.

 

Frau Ketten Bondage

 

Nie ohne Einwilligung

 

Bevor Sie sich jedoch voll und ganz in die Welt des BDSM stürzen, gibt es eine entscheidende Sache, die nicht vernachlässigt werden darf: Zustimmung und Kommunikation.

Ein wichtiges Prinzip in der BDSM-Gemeinschaft lautet SSC (safe, sane and consensual – sicher, vernünftig und einvernehmlich).

Es stellt sicher, dass alle Aktivitäten innerhalb einer gesunden und sicheren Umgebung stattfinden, in der alle Beteiligten einverstanden sind und aus freiem Willen handeln.

Denn der Schlüssel zu einer erfüllten BDSM-Erfahrung liegt in der offenen Kommunikation mit Ihrem Partner.

Bevor Sie neue und vielleicht ungewöhnliche Praktiken ausprobieren, nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Wünsche, Grenzen und Erwartungen zu besprechen.

Schaffen Sie ein Umfeld des Vertrauens, in dem Sie sich sicher fühlen können. Gemeinsam können Sie neue Abenteuer erleben und Ihre sexuelle Verbindung vertiefen.

 

Frau BDSM Kragen

 

Insgesamt ist BDSM eine facettenreiche Welt, die Menschen unterschiedlicher Hintergründe und sexueller Vorlieben anzieht.

Es bietet die Möglichkeit, Macht und Kontrolle auf spielerische und einvernehmliche Weise zu erkunden.

Ob Sie bereits Teil der BDSM-Gemeinschaft sind oder einfach nur neugierig auf neue Erfahrungen sind, denken Sie daran, dass es letztendlich darum geht, was Ihnen und Ihrem Partner Freude bereitet.

Halten Sie sich an das Prinzip der Zustimmung und Kommunikation und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

Und weil ich beim Schreiben dieses Artikels immer wieder an ein bestimmtes Lied denken muss: Hier ist es!

 

 

BDSM: Die faszinierende Reise in die Welt der Macht und Kontrolle im Schlafzimmer

 

BDSM ist keine Randerscheinung mehr, sondern eine weit verbreitete Form der sexuellen Erkundung.

Viele Aktivitäten, die wir als wild oder grob bezeichnen, haben tatsächlich Elemente von BDSM in sich.

Von spielerischen Klapsen bis hin zu intensiveren Praktiken wie Fesseln und Peitschen gibt es unzählige Möglichkeiten, Macht und Kontrolle in das Schlafzimmer zu integrieren.

Wichtig ist dabei immer Zustimmung und offene Kommunikation mit Ihrem Partner.

Ob Sie sich selbst als Teil der BDSM-Gemeinschaft betrachten oder einfach nur neugierig auf neue Erfahrungen sind, erkunden Sie Ihre sexuelle Seite auf eine Weise, die Ihnen Freude bereitet und innerhalb Ihrer eigenen Grenzen liegt.

Aber denken Sie daran, dass BDSM eine individuelle Präferenz ist und dass nicht alle Praktiken oder Techniken für jeden geeignet sind.

Respektieren Sie immer die Grenzen und Komfortzonen Ihres Partners und halten Sie sich an das Prinzip von SSC.

Wer mehr wissen will, findet ausführliche Informationen z. B. auf den Seiten von Deviance, Liebesgeflüster und Steeltoyz.

 

Quellen

Das könnte Ihnen auch gefallen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner