Der Traum jeder Agentur ist wahrscheinlich zielgruppenorientiertes Marketing, das am Ende auch funktioniert! Und während andere Firmen teilweise mit Hängen und Würgen irgendwelche Konzepte an den Konsumenten nageln wollen, haben die Leutchen von Vollebak einfach mal so ihre eigene, weltweite Schatzsuche ins Leben gerufen! Die Idee ist mit Sicherheit ganz nach dem Kundengeschmack der in London ansässigen Firma und der “Schatz” dürfte auch noch den stärksten Outdoor-Abenteurer vom Kanu hauen! 

Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei Sport- und Outdoorbekleidung mit bisher nie dagewesenen Designs und Materialien zu punkten. Bis jetzt klappte das mit Innovationen wie dem Solar Charged Jacket, dem Relaxation Hoodie, dem 100 Year Hoodie oder den Planet Earth Shirts hervorragend. Wir haben in einem Artikel letztes Jahr die Blood, Salt & Dirt Camouflage Sportswear vorgestellt.

Vollebak - Unter Wasser

Die Schatzsuche endet unter Wasser (Quelle: Vollebak)

Aber eins nach dem anderen! Wer ist Vollebak?

Gegründet wurde die Firma vor zwei Jahren von den Zwillingen und Abenteurern Nick und Steve Tidball, die 2018 jeden Monat ein neues Bekleidungskonzept auf den Markt bringen wollen. Vollebak hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe von technischen Innovationen und wissenschaftlichen Erkenntnissen Outdoorbekleidung zu entwickeln, die kein anderer herstellt.

Was hat es mit dieser Schatzsuche auf sich?

Vollebak sucht die cleversten, extremsten Typen dieser Welt und hat zu diesem Zweck die Extreme Discount Card kreiert: Eine geldbeutelgroße Skulptur aus Bocote-Hartholz, geschaffen vom Meisterschnitzer Saena Ku. Die lässt sich aufgrund ihrer einzigartigen Maserung -einem Fingerabdruck ähnlich- nicht kopieren und bleibt deshalb ein Unikat. Dachten Sie etwa eine Firma wie Vollebak gibt sich mit schnödem Plastik in Kreditkartengröße zufrieden?

Platziert wurde die Skulptur vor mehr als 18 Monaten von Jason Fox und Aldo Kane irgendwo an einem Ort unter Wasser. Sie suchen also die Nadel im Heuhaufen. Nur dass die Nadel ein Stück Holz ist und der Heuhaufen 361,2 Millionen Quadratkilometer Wasseroberfläche.

Aldo und Jason treiben übrigens so verrückte Dinge wie das Abseilen am Salto Ángel, dem höchsten freifallenden Wasserfall der Erde oder die Überquerung des Atlantiks, 3677 nautische Meilen, in einem Ruderboot. Ach ja, den Schatz von Captain Kidd, der seit 320 Jahren verschwunden war, den haben die beiden Abenteurer auch gefunden.

Den einzigen existierenden Hinweis auf den Aufenthaltsort gibt ein fünfminütiges Video, gedreht aus der Sicht der Extreme Discount Card, von niemand anderem als dem Oscar-prämierten Dokumentarfilmer Orlando von Einsiedel (Bekannt für seine Werke Virunga und The White Helmets). Das können Sie sich jetzt auf dieser Seite anschauen:

Und was bekomme ich wenn ich die Extreme Discount Card gefunden habe?

Als erstes Mal bewundere ich Ihren Optimismus! Aber wenn Sie die Skulptur tatsächlich finden sollten, stellt Ihnen Vollebak für den Rest Ihres Lebens Kleidungsstücke aus sämtlichen Kollektionen in Ihrer Größe zur Verfügung. Für den R-e-s-t  I-h-r-e-s  L-e-b-e-n-s!

Und selbst wenn Sie es als Team finden sollten, erweitert Vollebak den Preis auf Ihren Teamkameraden. Aber nicht mehr als zwei Personen können in den Genuss kommen, denn schließlich brauchte es auch nicht mehr als zwei Personen um die Extreme Discount Card zu verstecken!

Mit dieser ungewöhnlichen Aktion dürfte Vollebak eindeutig die Messlatte im Bereich Marketing und Ideenreichtum neu gesetzt haben.

Wenn Ihnen also das Extreme im Blut steckt und Sie Abenteuer lieben, dann sollten Sie sich die Chance auf diesen Schatz nicht entgehen lassen.

Holen Sie sich die Extreme Discount Card bevor es jemand anderes tut!

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen wurde 1970 geboren und ist immer noch nicht tot. Sein Berufsleben besteht zum großen Teil aus Titeln mit dem Präfix "Ex-", wie zum Beispiel Ex-Soldat, Ex-Netzwerkingenieur, Ex-Filmemacher, Ex-Operations Manager oder Ex-Niederlassungsleiter. Wird er gerade nicht von Frau, Kindern oder Hund in Beschlag genommen, versucht er auf EXIMUM Beiträge so interessant zu schreiben, dass sie auch von anderen gerne gelesen werden.