Sie wollen raus in die Natur und dabei auch noch kochen und den guten Kaffee von zuhause nicht missen? Dann lohnt sich ein Blick auf die Outdoor-Gadgets von GSI Outdoors. Wir haben drei sehr interessante, gut durchdachte Ausrüstungsgegenstände für Ihre nächste Tour getestet und werden Ihnen diese im Detail präsentieren. Die Vakuum-Isolierflasche, der faltbare Kaffeefilter und das Kochset Glacier Stainless Minimalist machen einen sehr guten Eindruck.

GSI-Outdoors-Test-02

Vakuum-Isolierflasche Glacier Stainless Microlite

Die Thermosflasche von GSI ist die aktuell leichteste Edelstahl-Vakuumisolierflasche auf dem Markt. Mit gerade einmal 224 Gramm (leer versteht sich), ist das Gewicht der 0,5l-Version ein Traum für jeden ultra-leicht Trekker. Alternativ gibt es die Flasche auch noch als 0,72l-Variante. Praktisch: der mit einer Hand bedienbare, verriegelbare und auslaufsichere Deckel.

Wir haben unserem Test einen wissenschaftlichen Hauch verpasst und selbst nachgemessen, ob die Zeitangabe des Herstellers passt. Von rund acht Stunden Warm- bzw. Kalthalten ist die Rede.

Uhrzeit Wassertemperatur in der Flasche Außentemperatur
15 Uhr 96°C 3°C
16 Uhr 89°C 3°C
17 Uhr 83°C 1°C
18 Uhr 78°C 2°C
19 Uhr 72°C 1°C
20 Uhr 68°C 1°C
21 Uhr 65°C 1°C
22 Uhr 59°C 1°C

Ein Temperaturverlust von 40°C sind auf jeden Fall eine Ansage an die Konkurrenzprodukte und können sich definitiv sehen lassen. Eine Trinktemperatur von 60°C ist noch ziemlich warm, also hat GSI sein Versprechen hier gehalten.
Wir können keinen einzigen negativen Punkt finden, auch wenn wir danach gesucht haben. Der Preis für die Glacier Stainless Microlite von 34,95€ (UVP) ist auf jeden Fall gerechtfertigt und ist in diversen Fahren erhältlich.

GSI-Outdoors-Test-05

Kochset Glacier Stainless Minimalist

In die gleiche Preiskategorie fällt dieses Kochset. „Minimalist“ – hier ist der Name Programm. Bei dem kompakten 1-Personen-Set verzichtet GSI ganz bewusst auf eine Griffzange und packt stattdessen einen pfiffigen Topfgreifer aus Silikon dazu. Damit lässt sich der heiße Topf sicher vom Kocher nehmen. Mitgedacht: der integrierte Magnet. Damit haftet der Topfgreifer an der Kartusche, ist immer zur Hand und geht während des Kochens nicht verloren. Der Glacier Stainless Minimalist besteht aus 5 Teilen:

  • 0,6l-Topf
  • Deckel mit Trinköffnung
  • 1 Göffel (Löffel/Gabel)
  • Isolier- und Packhülle aus Neopren
  • Topfgreifer aus Silikon

Für eine Person ist dieses Set optimal, ist klein und nimmt im Rucksack wenig Platz weg. Wenn Sie auch noch eine kleine 100g-Gaskartusche ihr Eigen nennen, passt diese neben einem Kocheraufsatz perfekt in den Topf. Alles ist direkt griffbereit und platzsparend verpackt – perfekt!

Aber Vorsicht: beim Kochen müssen Sie den Deckel umdrehen und nicht mit der Gummidichtung auf den Topf stecken. Sonst bekommen Sie den Deckel nicht mehr ab, wenn das Wasser kocht oder das Essen fertig ist – und wir wollen ja nicht, dass Sie Hunger leiden müssen. Diese bittere Erfahrung mussten wir bei unserem Test machen.

Warum ist das so? Der Deckel dichtet natürlich ab, wenn Sie aus dem Topf trinken wollen, so soll es ja auch sein. Dadurch ist der Deckel aber nur schwer vom Topf lösbar. Ist der Behälter kalt, ist dies gar kein Problem, da Sie ja den kalten Topf anfassen können. Kocht dort drinnen Wasser, können Sie sich ja vorstellen, was passiert, wenn Sie an den Topf fassen!

Das ist aber auch der einzige Trick, auf den Sie achten müssen, ansonsten ist das Set ohne Einschränkungen zu empfehlen.
Es gibt noch eine Variante aus Aluminum, die etwa 300g weniger wiegt. Davon würden wir aber abraten. Nehmen Sie lieber die Edelstahl-Version, diese ist deutlich langlebiger und weniger gesundheitsgefährdend. Und Kocheraufsatz sowie Gaskartusche sind nicht enthalten.

Preis: 34,95€ (UVP)

GSI-Outdoors-Test-03

Kaffeefilter Ultralight Java Drip

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Jetzt wird es wirklich leicht! 11 Gramm, dann ist mal eine Ansage. Gut, es ist “nur” ein Kaffeefilter, aber immerhin müssen Sie nicht auf Ihren heißgeliebten Kaffee verzichten. Der Ultralight Java Drip von GSI lässt sich ganz klein zusammenfalten. Der Filter besteht aus Nylon und die „Füße“ aus leichtem Polypropylen. Diese klippen Sie auf Ihrer Lieblingstasse fest und los geht’s: Gemahlenen Kaffee in den Javadrip füllen und mit heißem Wasser übergießen – läuft. Danach einfach kurz auswaschen und der nächste Kaffee steht schon in den Startlöchern.

Die Dosierung ist ein wenig schwierig, Sie werden zwei, drei Versuche brauchen, dann wissen Sie, wie viel Löffel Kaffee Sie für Ihre Tasse benötigen. Und wenn Sie den Dreh raus haben, schmeckt der Outdoor-Kaffee gleich ein Stück besser. Zusammengefaltet passt der Kocher ebenso wie die Gaskartusche problemlos in den Topf des Kochsets Minimalist. Vergessen Sie nur nicht, Ihr Kaffeepulver mitzunehmen, sonst bleibt’s beim heißen Wasser.

Für 12,95€ (UVP) können Sie Ihren Kaffee unterwegs aus dem Ultralight Java Drip von GSI genießen.

GSI-Outdoor-Test-04

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich GSI Outdoors auf jeden Fall Gedanken bei ihren Produkten gemacht hat – durchdacht und perfekt auf die Bedürfnisse von Outdoorern (so heißen “Abenteurer” im neu-deutschen) zugeschnitten. Vor allem die Flasche und das Kochset konnten uns im Test vollständig überzeugen. Ob Sie den Kaffeefilter unterwegs zwingend brauchen, müssen Sie sich selbst fragen. Alternativ hilft auch Instant-Kaffee. Wir retten uns jetzt erst einmal vor den Kaffee-Puristen..

Über den Autor

Thomas Wester

Thomas ist aktuell 23 Jahre alt und studiert Wirtschaftsingenieurwesen in Aachen. Wie kommt er aus Aachen zum Wandern? Ganz einfach, seit seiner frühen Kindheit fährt er jedes Jahr in die Alpen zum Wandern und Klettern. Nachdem er Jannik kennengelernt hatte, haben sich die beiden dazu entschieden, ihre Touren sowohl schriftlich auf ihrem Blog trekkinglife.de als auch in Videos auf ihrem YouTube-Kanal zu veröffentlichen.

Ähnliche Beiträge