Was halten Sie von Hotlines? Lieben Sie auch so wie ich ewig lange Wartezeiten am Telefon? Man hat den Hörer in der Hand, hört eine sich ständig wiederholende Bandansage oder -viel schlimmer- irgendwelche Lala-Musik, die einem das Gehirn weich kocht, und wartet, wartet, wartet… Gibt es noch etwas Schlimmeres? Vielleicht ja! Hier eine kleine Geschichte, die ich neulich mit dem Facebook Ads Team erlebt habe und die mich irre macht!

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Teilen Sie sie mit uns in den Kommentaren unten!

Um es vorweg zu nehmen: Mich beschleicht das Gefühl, dass da gegenüber gar kein Mensch sitzt, der wenigstens theoretisch imstande wäre Empathie zu zeigen. Sondern ein Programm. Ein Roboter. Ein Algorithmus. Oder ein Bewohner der Sesamstraße, was weiß ich… Ich lasse Sie urteilen!

Vor einigen Tagen wurde zum vierten Mal in Folge eine Werbeanzeige für einen Post nicht genehmigt. Eine Werbeanzeige, mit der ich auf unsere weihnachtliche GiveAway-Aktion aufmerksam machen wollte. Und die keine Hinweise auf Waffen oder sonstiges enthielt. Das nur mal am Rande!

Also schrieb ich dem Facebook Ads Team, in der Hoffnung diesmal eine Lösung zu finden.

21. Okt | Anzeigen-ID 2384303556XXXXXXX
Hallo Facebook-Team!

Das ist mittlerweile die DRITTE Werbeanzeige, die aufgrund eines angeblichen Verstoßes gegen die Werberichtlinien nicht genehmigt wurde. Waffen? Munition? Nunchakus? Wo bitte sollen diese Dinge in meiner Anzeige stehen? Es geht um eine Give away-Aktion zu WEIHNACHTEN!

Kann sich bitte mal jemand von Euch meine Anzeige anschauen und Sie freischalten? Die letzten Male hatte es keiner von Euch nötig auch nur zu antworten. Ich hoffe das ist diesmal anders.

Gruss,

Thilo Heffen

Man kann, glaube ich, ein bisschen herauslesen dass ich leicht angenervt bin. Schließlich war es nicht die DRITTE, sondern -Korrektur- die VIERTE Anzeige in Folge die abgelehnt wurde. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und ich war erstmal froh, einen Tag später überhaupt eine Antwort zu bekommen.

Gestern | 22. Okt
Hallo Thilo,

Here’s what’s preventing your ad from being approved:

Landing Page:Es sind keine Werbeanzeigen zulässig, in denen explizit der Verkauf von Waffen beworben wird. Dazu zählen unter anderem:Paintball-GewehreLuftdruckwaffenPfeffersprayMesser (ausgenommen Küchenmesser)ElektroschockerNunchakus

Gründe für unsere Richtlinien:

Es sind keine Werbeanzeigen zulässig, in denen der Verkauf von Waffen hervorgehoben wird, da diese in vielen Ländern stark reguliert oder illegal sind. Für weitere Details empfehle ich dir unsere Werberichtlinien.

Nächste Schritte:

Deine Werbeanzeige wurde über die Funktion „Beitrag bewerben/hervorheben“ erstellt. Bilder, Videos, Texte und die Landing Page eines beworbenen Beitrags können nicht mehr bearbeitet werden. Erstelle dafür bitte eine neue Anzeige, die unseren Richtlinien entspricht. Das Zielgruppen-Targeting kann jedoch angepasst werden. Folge in diesem Fall bitte meiner oben genannten Empfehlung. Das kannst du hier über den Werbeanzeigenmanager erledigen.Über Facebook Blueprint kannst du außerdem unser selbstbestimmtes E-Learning-Modul über die Werberichtlinien von Facebook abschließen.

Was this helpful? Let us know.

Danke, dass du Facebook kontaktiert hast. Connor Facebook Ads Team

Okay, man sieht hier schön die Verwendung vorgefertigter Textbausteine. Dagegen ist erstmal nichts zu sagen. Bei Millionen von Nutzern im deutschsprachigen Raum kann man nicht immer alles selbst tippen. Wenigstens werde ich gehört. Allerdings kann ich es mir nicht verkneifen Connor zu zeigen, dass ich erkannt habe wie das hier läuft.

Deine Antwort | 22. Okt
Hallo Connor,

danke für die Antwort und die vorgefertigten Textbausteine.

Meine Frage: WO SIND IN MEINER WERBEANZEIGE WAFFEN AUFGEFÜHRT???

Es wäre sehr nett wenn Du mir diese Frage beantworten könntest.

Ich danke Dir im Voraus für Deine Unterstützung,

Gruß,

Thilo

Ich hoffe dass Connor mit jetzt antwortet und mir erklärt, dass man einen Fehler gemacht hat und sich nirgendwo in meiner Anzeige Hinweise auf Stichwaffen, Munition oder Maschinengewehre befinden. Aber Connor hat sich zurückgelehnt. Stattdessen übernimmt Kollegin Jessy die Führung.

Gestern | 22. Okt
Hallo Thilo,

Hallo,

vielen Dank, dass du uns geschrieben hast.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, allerdings bleibt unser Standpunkt in dieser Angelegenheit unverändert. Ich freue mich aber über dein Feedback und habe es an unser Werbeteam weitergeleitet. Ich halte dich auf dem Laufenden, falls es in dieser Angelegenheit Neuigkeiten gibt.

In der Zwischenzeit empfehle ich dir, unsere Seite für Richtlinien zu besuchen, um konforme Werbeanzeigen zu erstellen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Danke, dass du Facebook kontaktiert hast. Jessy Facebook Ads Team

Ah, okay, eine Frau. Das ist gut. Frauen sollen ja im allgemeinen viel empathischer sein, also wird die Situation jetzt bestimmt aufgeklärt. Endlich.

Deine Antwort | 22. Okt.
Hallo Jessy,

vielen Dank für die schnelle Antwort, ich schätze das tatsächlich.

Ich möchte lediglich wissen wo Ihr Waffen, Munition, Messer oder Nunchakus in meiner Werbeanzeige seht. Ich sehe keine, denn es gibt keinen Verstoß aus gegen Eure Werberichtlinien aus diesem Grund.

Zumal die vier Anzeigen davor -mit völlig anderen Themen- aus dem gleichen Grund abgelehnt wurden.

Ich habe den Eindruck dass, egal wie oft ich etwas ändere oder wieviel Anzeigen für andere Posts und Artikel bewerben will, dieses Problem bestehen bleibt.

Bitte hilf mir dieses Problem zu lösen, denn ich würde sehr gerne auf Facebook werben.

Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe,

Thilo

Jetzt muss es klar sein. Jetzt wird sich Jessy mal meine Anzeige anschauen und feststellen, dass jemand ihrer Kollegen einen Fehler gemacht hat. Ich denke dass meine Werbeanzeige innerhalb der nächsten… oh… halben Stunde online sein wird. Danke im Voraus für Deine Hilfe, Jessy!

Gestern | 22. Okt
Hallo Thilo,

Hallo,

vielen Dank, dass du uns geschrieben hast.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, allerdings bleibt unser Standpunkt in dieser Angelegenheit unverändert. Ich freue mich aber über dein Feedback und habe es an unser Werbeteam weitergeleitet. Ich halte dich auf dem Laufenden, falls es in dieser Angelegenheit Neuigkeiten gibt.

In der Zwischenzeit empfehle ich dir, unsere Seite für Richtlinien zu besuchen, um konforme Werbeanzeigen zu erstellen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Danke, dass du Facebook kontaktiert hast. Blessy Facebook Ads Team

Aber Jessy kümmert es nicht, ob ich auf Facebook werbe. Stattdessen nimmt Blessy jetzt das Ruder in die Hand. Mit den gleichen Textbausteinen! Das stärker werdende saure Gefühl im Hals, das als Indikator für meine Wut gilt, hält mich nicht davon ab die Sache mit Humor zu nehmen. Blessy? Ernsthaft? Ich versuche, die ganze Sache durch sympathische Witzigkeit zu beschleunigen.

Deine Antwort | 22. Okt
Hallo Blessy, Hallo Jessy und Hallo – ja, auch Du- Connor!

Die Synchronität und unverrückbare linientreue Eurer Antworten lässt drei mögliche Schlussfolgerungen zu:

A. Ihr seid Roboter aus alten Sowjetbeständen

B. Ihr existiert gar nicht und ich fantasiere Euch nur weil ich in Kroatien nach dem Fisch essen ins Koma gefallen bin und immer noch festhänge

C. Ihr seid die Vorhut ausserirdischer Invasoren, die versuchen, mich mental unter Kontrolle zu bekommen

Sollte ich mich irren und Ihr seid doch nur ein paar Millennials, die sich mit einem Job im Facebook Ads Team über Wasser halten, dann entschuldige ich mich natürlich!

Aber eine Frage habe ich noch: WIE und WOMIT GENAU habe ich in meiner Werbeanzeige gegen die Facebook Werberichtlinien verstossen?

Ich freue mich auf Eure Antwort und warte deshalb mit dem schlafengehen noch ein bisschen!

Liebe Grüße,

Thilo (ganz aufgeregt)

JETZT wird man wohl drüben bei Facebook lachen, oder zumindest schmunzeln, und mir eine aufklärende Antwort schicken. Jeder Mensch lacht gern, und egal wer da am Computer sitzt, er wird jetzt gleich eine ebenso humorvolle Nachricht zurück schicken und zeigen, dass die Chemie zwischen uns stimmt und man einen kleinen Fehler bei der Einschätzung meiner Werbemaßnahme gemacht hat, sorry, nichts für ungut, wir sind auch nur Menschen…

Gestern | 22. Okt
Hallo Thilo,

Hallo,

vielen Dank, dass du uns geschrieben hast.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, allerdings bleibt unser Standpunkt in dieser Angelegenheit unverändert. Ich freue mich aber über dein Feedback und habe es an unser Werbeteam weitergeleitet. Ich halte dich auf dem Laufenden, falls es in dieser Angelegenheit Neuigkeiten gibt.

In der Zwischenzeit empfehle ich dir, unsere Seite für Richtlinien zu besuchen, um konforme Werbeanzeigen zu erstellen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Danke, dass du Facebook kontaktiert hast. Jessy Facebook Ads Team

Fehlanzeige! Also entweder sitzt da jemand, dem man im Laufe unzähliger Customer Service Seminare jegliche Gefühlsregung abtrainiert hat, oder man kümmert sich einen Scheiß um meine Belange und hält mich mit durch Algorithmen generierte Antworten hin. Das will ich jetzt wissen!

Deine Antwort | 22. Okt
Hallo Jessy,

Ich habe auf Deine Nachricht gewartet, aber ich fürchte wir können uns in Zukunft nicht mehr schreiben oder uns vielleicht mal treffen. Ich glaube Blessy ahnt etwas!

Es kann sein dass sie mit Connor gesprochen hat und er untertauchen musste, weil er die Freundschaft zu mir nicht aufs Spiel setzen wollte!

Ich bin auch nicht sicher ob Blessy irgend etwas vor hat. Neuerdings höre ich ständig Schritte hinter mir und wenn ich mich umdrehe… nichts! Gestern glaubte ich, dass ich aus den Augenwinkeln jemanden über den Hof laufen sah. Aber das waren nur meine langen Haare, die mir vorm Gesicht hingen.

Ich muss jetzt Schluss machen. Sag bitte Kessy, Messy, Nessy und Klaus-Dieter einen Gruß von mir. Ich vermisse unsere Kegelabende.

Pass bitte auf Dich auf Jessy,

Alles Liebe,

Thilo

PS: Welcher Teil meiner Facebook Werbeanzeige verstiess eigentlich gegen die Werberichtlinien?

Und das war es. Facebook hat mein Ticket geschlossen. Es kam keine weitere Nachricht, weder von Connor, Jessy oder Blessy. Ich weiß nicht nach welchen Kriterien verfahren wird. Aber augenscheinlich wird Kundenfreundlichkeit durch ein automatisiertes System ersetzt, das jegliche Beschwerde ins Leere laufen lässt.

Es ist anzunehmen dass meine Nachrichten während der ganzen Zeit nicht von einem einzigen paar menschlicher Augen gelesen wurden.

Willkommen im 21. Jahrhundert!

Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Schreiben Sie uns in den Kommentaren unten was bei Ihnen so los war!

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen wurde 1970 geboren und ist immer noch nicht tot. Sein Berufsleben besteht zum großen Teil aus Titeln mit dem Präfix "Ex-", wie zum Beispiel Ex-Soldat, Ex-Netzwerkingenieur, Ex-Filmemacher, Ex-Operations Manager oder Ex-Niederlassungsleiter. Wird er gerade nicht von Frau, Kindern oder Hund in Beschlag genommen, versucht er auf EXIMUM Beiträge so interessant zu schreiben, dass sie auch von anderen gerne gelesen werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar