Es gibt viele Dinge im Leben die lächerlich aussehen: Mit drei Haarsträhnen überkämmte Halbglatzen zum Beispiel, Socken und Sandalen im Urlaub oder Väter, die mit ihren Töchtern auf Boyband-Konzerte gehen… Ach ja, Menschen, die Stöcke in die Höhe halten und grinsend oder Grimassen schneidend auf deren Ende starren gehören natürlich auch dazu! Das meiste davon wird sich nicht so schnell ändern. Für bessere Selfies ganz ohne Stick aber gibt es ab sofort Airselfie.

Airselfie ist eine handgroße, vier-rotorige Drohne, die mit ihrer 5-Megapixel-Kamera Weitwinkel Bilder und HD-Videos in 1080p bei 30 fps aufnimmt. Untergebracht wird sie in einer speziellen Smartphone Hülle aus eloxiertem Aluminium, die insgesamt nicht dicker ist als ein iPhone in einer Akkuhülle.

Die Bedienung übernimmt man mit Hilfe einer kostenlosen App, die iOS und Android kompatibel ist und verschiedene Modi, z.B. zeitgesteuerte Aufnahmen, bietet. Möglich sind laut Hersteller Selfies aus niedrigen Flughöhen bis zu 20 Metern. Verschiedene Sensoren und Bildstabilisatoren sorgen dafür, dass der kleine Quadrocopter relativ ruhig in der Luft schwebt und so scharfe Aufnahmen ermöglicht.

Airselfie - Eine Innovation

Die Flugzeit von ca. 3 Minuten reicht für ein paar Aufnahmen völlig aus. Verantwortlich für die Energie ist ein eingebauter, 260 mAh starker Akku, der nach einstecken des Airselfie in die Ladehülle ca. 30 Minuten für eine volle Aufladung benötigt. Wer ein Smartphone besitzt, das nicht in die Hülle passt, kann ersatzweise auch eine Powerbank in Case-Form statt der Hülle bestellen.

Außerhalb verfügbarer Netze kommuniziert die ca. 60g leichte Drohne über ein eigenes WLAN, mit dessen Hilfe die Bilder von der Kamera zum Smartphone geschickt werden. Alternativ wurde ein 4 Gigabyte großer Speicher integriert, auf den die Aufnahmen abgelegt und nach Landung mittels Micro-USB ausgelesen werden können.

Airselfie - In der Hülle

Die über Kickstarter finanzierte Kampagne hat mit weit über einer halbe Million Euro weitaus mehr als das angestrebte Ziel eingebracht. Seit Mai kann man den Quadrocopter nun samt Zubehör offiziell auf der Webseite des Herstellers in Deutschland vorbestellen.

Egal ob man diese Idee seltsam oder schlichtweg genial findet: Airselfie ist zwar eine Option, die in der Öffentlichkeit nicht wirklich unauffällige Aufnahmen der eigenen Person ermöglicht, mit der man aber im nächsten Urlaub nicht mehr wie ein Idiot aussieht, der das Ende seines in die Höhe gehobenen Spazierstocks anzulächeln scheint.

Hier das Video der Kickstarter-Kampagne

 

Bildnachweis: Airselfie

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen ist der Gründer von EXIMUM. Er schreibt über Dinge die er liebt und Dinge die er interessant findet. Manchmal schreibt er auch über Themen die er nur mag.