Kultur & Medien

Wheels & Waves Festival 2018

Skateboarden, Surfen und Motorrad fahren: Beim Wheels & Waves Festival wird auch 2018 wieder einiges aus diesen drei Bereichen geboten – und noch viel mehr. Was 2012 als 80 Mann starkes Treffen begann, hat sich heute, sechs Jahre später, zu einem der größten und coolsten Biker-Events Europas gemausert.

Das hätten sich die Jungs von Southsider MC aus Toulouse, die diesen Event ins Leben gerufen hatten, wohl nicht träumen lassen: Mehrere zehntausend Besucher zählte das Festival 2017. Und die Prognose für dieses Jahr ist nicht schlechter. Mittlerweile ist der Event so groß, dass Indian Motorcycles schon das zweite Mal in Folge als Hauptsponsor antritt und eine Scout Bobber unter den Bikern verlost, die ihre Karten im Vorverkauf erstanden haben.

Wheels & Waves - BMW mit Surfbrett 2

Motorisierte Coolness (Bildquelle: Pinterest)

Vier Tage lang, vom 14. bis 17. Juni, wird der Easy-Surfing & Biking-Lifestyle im sonnigen Biarritz von Besuchern gelebt, die sogar den weiten Weg aus den USA oder Japan nicht scheuen. Das Augenmerk liegt auf Custom-Bikes, teure -aber “nur” serienmäßige- Hobel sind verpönt und müssen auf gesonderten Parkplätzen außerhalb des Geländes geparkt werden. Deshalb ist hier der Anteil an Choppern, Scramblern, Bobbern und Cafe Racern auch extrem hoch.

Wheels & Waves - Girl

Jedes Jahr kommen erstaunlich viele Frauen zum Festival (Bildquelle: AutoMotoTV)

Genau so hoch ist der Anteil an Hipstern, die sich visuell nicht wirklich von den richtigen Veteranen unterscheiden lassen. Aber das ist hier egal: Wer sich ernsthaft für die Maschinen und die Szene interessiert, der kommt schnell mit den Ausstellern und anderen Besuchern ins Gespräch.

Wheels & Waves - Nippon Classic

So müssen Mopeds aussehen (Bildquelle: Laurent Nivalle)

Der legendäre Status dieser noch relativ jungen Veranstaltung hat mitgeholfen, eine neue Klientel junger Biker zu begeistern, die diese Art Motorradkultur hochleben lassen. Von den Insignien der traditionellen Bikerszene ist nicht viel zu sehen. Kaum Rockeroutfits, Kutten oder anderes sind beim Wheels & Waves Festival zu sehen. Dafür dominieren Old-School-Klamotten und Kreativität beim Umbau der Mühlen, bei denen die örtliche Polizei während der Dauer des Festivals auch einmal ein Auge zudrückt.

Wheels & Waves - Bikerin

Die älteren Biker mussten sich anfangs erst an die neue Generation gewöhnen (Bildquelle: 1000PS.de)

Abgemischt wird die ganze Sache durch verschiedene Events im Surf- und Skatebereich. Wer also Zeit hat und sich für diese Art Bikes interessiert, der sollte schleunigst Vorkehrungen treffen.

Das Video des letztjährigen Wheels & Waves Festivals auf dem Channel von 1000PS ist sehenswert und macht echt noch mehr Lust auf dieses Jahr!

Hier die Details der Veranstaltung:

Kartenvorverkauf unter http://www.wheels-and-waves.com/en/registration/(60 EUR statt 90 EUR vor Ort für das 4-Tage-Ticket) beinhaltet

  • Eintritt zum Flat Track Rennen “El Rollo”
  • Eintritt ins Festival-Dorf “Cité de l’Océan”
  • Zugang zur Ausstellung ARTRIDE V
  • Teilnahme an der Verlosung einer Indian Scout Bobber
  • Eintritt als Zuschauer zum Punks Peak Bergrennen

Events (Auswahl):

  • Indian “Wall of Death” (Stuntfahrer)
  • Verschiedene Konzerte und Live-Acts
  • Filmvorführungen
  • Skate- und Surfveranstaltungen
  • Cruise nach San Sebastian (Spanien)
  • Indian Scout Probefahrten
  • DEUS SWANK Rally
  • HIT THE DECK Skate Contest

Veranstaltungsort:

Biarritz

1 Avenue de la Plage
Biarritz, 64200 Frankreich
+ Google Karte

Webseite:http://www.wheels-and-waves.com

 

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen wurde 1970 geboren und ist immer noch nicht tot. Sein Berufsleben besteht zum großen Teil aus Titeln mit dem Präfix "Ex-", wie zum Beispiel Ex-Soldat, Ex-Netzwerkingenieur, Ex-Filmemacher, Ex-Operations Manager oder Ex-Niederlassungsleiter. Wird er gerade nicht von Frau, Kindern oder Hund in Beschlag genommen, versucht er auf EXIMUM Beiträge so interessant zu schreiben, dass sie auch von anderen gerne gelesen werden.