Heldbergs - Richtig gutes Zeug

Okay, die schlechte Nachricht vorweg: Sie werden dieses E-Bike sehr wahrscheinlich nie auf deutschen Straßen fahren! Sorry… Aber jetzt wo wir das geklärt haben, warum lehnen wir uns nicht zurück, schauen uns gemeinsam dieses Prachtstück an und überlegen uns, ob der nächste Urlaub vielleicht nicht doch nach Kalifornien gehen soll. Da wird der Vintage Electric Scrambler nämlich hergestellt.

Der Grund warum Sie es hier nicht fahren werden: Im Race-Mode macht der Scrambler 65 km/h. DAS ist bei uns nicht erlaubt! Bei uns ist ab 45 km/h Schluss, denn sonst fiele das E-Bike in die Klasse der führerschein- und zulassungspflichtigen Kleinkrafträder (Fahrerlaubnisklasse M). Auch im gedrosselten Modus bei 32 km/h (Street-Mode) hat es hier keine Chance. Soviel also zur Gesetzgebung. Aber schauen wir uns den Scrambler jetzt mal näher an.

Während andere E-Bikes ihre Akkus verschämt verbergen wollen, protzt das im Cruiser-Design gehaltene Musclebike förmlich mit seinem Power-Pack. Klar, das ist ja auch ein integraler Bestandteil des am Motorradbau angelehnten Designs und bietet laut Hersteller mit 52 Volt eine Kapazität von 702 Wattstunden. Das reicht für 56 km. Im Vergleich zu anderen Modellen nicht viel, bedenkt man aber die Power und Geschwindigkeit, ist das schon wieder eine ganz andere Hausnummer.

Mit seinen stark profilierten Reifen, seinem gefedertem Sattel, der gefederten Vordergabel, seiner LED-Beleuchtungsanlage und seinen Shimano Alfine-Scheibenbremsen ist dieser Scrambler nicht in der Ramsch-Ecke zu finden. Der stolze Preis von 6995 US-Dollar (5886 Euro) hat noch Luft nach oben, je nachdem wieviel Zubehör (wie z.B. Werkzeugtasche oder Satteltaschen) man dazu möchte.

Das Video unten zeigt sehr schön, dass der Scrambler in Technik und Optik auch für den Offroad-Einsatz optimiert wurde.

Dieses E-Bike tanzt in puncto Design und Leistung aus der Reihe. Aber trotz des Preises hat das Start-Up Vintage Electric ein Elektrorad geschaffen, das den Retro-Charme vergangener Jahrzehnte liebevoll mit der modernen Technik von heute verbindet und mit Sicherheit einige Abnehmer finden wird.

 

Bildnachweis: Vintage Electric

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Nach dem Dienst als Soldat für die NATO im Ausland, Studium, verschiedenen Jobs, dem Versuch der Selbstständigkeit sowie Führungspositionen im Management verschiedener internationaler Konzerne kam mir die Erkenntnis, dass man nur selbst das eigene Leben lebt und die Qualität deshalb im Vordergrund stehen sollte. Und genau das soll sich auch in den Artikeln auf EXIMUM widerspiegeln.

Nebenbei studiere ich jetzt endlich Journalismus, kümmere mich viel um meine Familie, treffe Freunde, bin auf dem Weg zu meinem Wunschgewicht und mache generell mein eigenes Ding.

Hinterlassen Sie einen Kommentar