Immer wieder gibt es Ideen, bei denen wir uns fragen, warum jemand nicht viel früher darauf gekommen ist (Im besten Fall natürlich wir selbst). Yevgen Erik, der Gründer von SolarGaps, hatte so eine Idee: Mit photovoltaischen Zellen versehene Jalousien!

SolarGaps sind intelligente Jalousien, d.h. sie folgen automatisch dem Lauf der Sonne und können über die dazugehörige Handy-App gesteuert werden. Auf den Lamellen sind Solarzellen angebracht, die helfen sollen anfallende Stromkosten zu reduzieren. Die Firma gibt an, dass der durchschnittliche Haushalt sogar bis zu 70% der Stromrechnung einsparen kann. Mit einer passenden Stromspeicherlösung ist man zudem imstande, den von den SolarGaps produzierten überschüssigen Strom zu speichern. Oder ins Netz einzuspeisen.

SolarGaps - Mobile Steuerung

Die Kampagne läuft zum Stand der Veröffentlichung dieses Posts noch auf Kickstarter auf vollen Touren, will man vorne mit dabei sein kann man dort einsteigen.

Natürlich erfüllen die SolarGaps auch ihre Basisfunktion und halten die Sonnenstrahlen aus Heim, Büro oder sonstigen Räumlichkeiten. Das nur nebenbei.

Uns als umweltbewussten, wirtschaftlich denkenden Menschen gefällt die Idee, alternativen Strom selbst herzustellen und ihn eventuell sogar noch an unseren Anbieter verkaufen zu können. Wer auf dem Laufenden bleiben will findet auf der Facebook-Seite alle aktuellen Updates zum Projekt.

Zur Webseite

Zur Kickstarter Kampagne

 

SolarGaps - Innenansicht

 

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen ist der Gründer von EXIMUM. Er schreibt über Dinge die er liebt und Dinge die er interessant findet. Manchmal schreibt er auch über Themen die er nur mag.

Hinterlassen Sie einen Kommentar