Russell Crowe war schon immer der coole Knochen, der wir eigentlich sein wollten! Neben seinen Paraderollen in “Gladiator” oder “Master & Commander” gibt es eine ganze Reihe weiterer Acts, die der gebürtige Neuseeländer souverän gemeistert hat. Dass er auch im wahren Leben bis in den roten Bereich hinein gelassen ist, zeigt seine neueste Aktion: Wo andere verschämt den Ball flach halten, zelebriert er The Art of Divorce

Was nichts anderes als “Die Kunst der Scheidung” bedeutet. Und Herr Crowe feiert seine finale Trennung von der australischen Schauspielerin und Sängerin Danielle Spencer mehr als standesgemäß. Insgesamt 227 Stücke aus seinem Privatbesitz, bestehend aus Requisiten verschiedener Filme, Sammlungen, Musikinstrumenten, Uhren, Gemälden, Dinosaurierknochen, Motorräder bis hin zum Mercedes-Benz S500, Bj. 2001, können am 7. April 2018 bei Sotheby’s ersteigert werden.

Was das mit Ihnen zu tun hat? Dass Sie endlich die Chance haben beim nächsten Fasching in der originalen Gladiator-Rüstung als General Maximus aufzukreuzen!

In der Galerie können Sie ein paar der Objekte der “Art of Divorce” Auktion mit den jeweiligen geschätzten Preisen sehen.

116_1
098_1
094_1
091_1
087_1
034_1
202_1
205_1
207_1
187_1
167_1
166_1
158_1
080_1
076_1
025_1
017_1
016_1
013_1
011_1

Neugierig geworden? Bestellen Sie sich den Auktionskatalog um alle Stücke zu sehen.

Und warum macht Russell Crowe das?

“Divorce has its way of making you really examine the things that are essential in life — and the things that are not,” sagte Crowe in einem Statement, das von Sotheby’s Australien veröffentlicht wurde. “Through the process I had a look around and realized I had a lot of stuff. Career stuff, stuff I’ve collected, and stuff in general. Boxes and boxes of stuff…so in the spirit of moving forward into fresh air, here’s a portion of that collection of stuff.”

Gesunde Einstellung! Man ist fast gewillt ihm seine gesanglichen (Un)Fähigkeiten im Film “Les Misérables” zu verzeihen. Fast…

Wenn Sie also ein Stück aus dem auf 2,6 Millionen US Dollar geschätzten Fundus haben wollen, können Sie sich die Stücke ab dem 4. April bei Sotheby’s Australia genauer anschauen.

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen wurde 1970 geboren und ist immer noch nicht tot. Sein Berufsleben besteht zum großen Teil aus Titeln mit dem Präfix "Ex-", wie zum Beispiel Ex-Soldat, Ex-Netzwerkingenieur, Ex-Filmemacher, Ex-Operations Manager oder Ex-Niederlassungsleiter. Wird er gerade nicht von Frau, Kindern oder Hund in Beschlag genommen, versucht er auf EXIMUM Beiträge so interessant zu schreiben, dass sie auch von anderen gerne gelesen werden.