Gear & Gadgets

Papas feuchter Wasserpistolentraum – Die Spyra One

Die meisten von uns erinnern sich noch an die Wasserschlachten unserer Kindheit, in denen wir von Ballons und billigen Wasserpistolen bis hin zum Super Soaker alles eingesetzt haben was uns zur Verfügung stand. Die meisten von uns werden wahrscheinlich auch den Spaß und die Unbeschwertheit vermissen, mit denen wir damals nass bis auf die Knochen mit Freunden durch die Gegend gerannt sind. Die Münchner Spyra Gmbh will uns mit der Spyra One diesen Sommerspaß wiedergeben.

Dabei muss man als erstes sagen dass die Spyra One eher etwas für den Papa als für den Junior ist. Unterscheiden sich ihre Spezifikationen doch erheblich von den denen der Dinger, die man sonst seinem halbwüchsigen Sohnemann in die Hand drückt:

  • Wiederaufladbarer Akku (Eine Ladung reicht für 1125 Schuss)
  • Digitales Display für die Schussanzeige
  • Automatische Befüllung innerhalb von 14 Sekunden durch eine eingebaute Pumpe
  • “Kugeln” aus Wasser, die bis zu 14 Metern geschossen werden können (Und nicht der übliche Wasserstrahl) und bis auf 7,5 Metern präzise (aber harmlos) treffen

Ganz klar, die Spyra One wurde von den Entwicklern nicht als Kinderspielzeug konzipiert. Vielmehr ist sie eine Alternative zu Paintball und Airsoft, die keine aufwendige oder teure Schutzkleidung oder eingezäunte Gelände voraussetzt, und deshalb von jedem genutzt werden kann.

Gespielt werden kann überall da, wo es Wasser gibt: An Seen, Flüssen, in Parks oder beim BBQ des besten Kumpels. Mit ihrem blauen bzw. roten Design erweckt die Spyra One auch nicht den Anschein einer echten Waffe und sollte damit in der Öffentlichkeit nicht für Aufruhr sorgen. Die Vision der Gründer Rike Brand, Marius Rudolf und Sebastian Walter sind ohnehin sommerliche Wasserschlachten im Park und keine militärischen Simulationen. Deshalb sind wir davon überzeugt dass das eine Riesengaudi wird.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels läuft die sehr erfolgreiche Kickstarter-Kampagne noch, die das Finanzierungsziel von 51 000 Euro schon in den ersten 25 Minuten am Start-Tag erreicht hatte. Die Macher versprechen die Auslieferung der ersten Modelle im August 2019. Wer jetzt noch in die Kampagne investiert bekommt die Spyra One für 115 Euro.

Falls also der nächste Sommer wieder so brüllend heiß wird wie dieses Jahr wissen wir endlich was wir zu tun haben!

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen wurde 1970 geboren und ist immer noch nicht tot. Sein Berufsleben besteht zum großen Teil aus Titeln mit dem Präfix "Ex-", wie zum Beispiel Ex-Soldat, Ex-Netzwerkingenieur, Ex-Filmemacher, Ex-Operations Manager oder Ex-Niederlassungsleiter. Wird er gerade nicht von Frau, Kindern oder Hund in Beschlag genommen, versucht er auf EXIMUM Beiträge so interessant zu schreiben, dass sie auch von anderen gerne gelesen werden.