Lieblingsstücke

off lines

In der heutigen Zeit ist fast alles digital: Videos, Musik, Informationen und vieles mehr. Alles findet auf Servern, Festplatten, Sticks oder Speicherkarten Platz. Dort ist es immer verfügbar, ein entsprechendes Gerät zum Abrufen und Verarbeiten vorausgesetzt.

Aber es gibt auch Situationen, in denen man gerade mal etwas nicht in eine Tastatur eintippen und dann in den unendlichen Weiten der Datenspeicher versenken will. Seien es kurze Memos, spontane Ideen oder einfach nur eine Nachricht an die Liebste. Genau hier kommen die Produkte von off lines ins Spiel.

Das Unternehmen, einer unserer Partner beim EXIMUM Giveaway 2018, hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von analogen Speichermedien, wie sie es selbst nennen, spezialisiert. Im Klartext bedeutet dies schlicht und ergreifend Notizzettel bzw. Notizblöcke, allerdings der besonders hochwertigen und edlen Art und Weise.

Gegen den Online-Wahn

Mit Mottos wie „Online was yesterday“ oder „Forget the cloud – let the sun shine.“ promoted off lines seine Produkte und möchte dazu anregen, mal wieder zurückzublicken. Denn früher war sicherlich nicht alles schlecht. Und es muss eben auch nicht immer alles nur digital und online sein.

Diese Meinung teilen wir gerne mit Christophe Chayriguet, dem Macher hinter off lines. Seinen Hintergrund als Produktmanager in der Konsumgüterindustrie merkt man den Produkten an, die er als Designer der analogen Speichermedien selbst gestaltet hat. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre Individualität und Hochwertigkeit aus. Nicht umsonst konnte sich das Startup bereits über die Auszeichnung „Gold Winner“ beim „European Product Design Award 2017“ freuen. Derzeit bietet off lines zwei Produktgruppen an.

Zwei coole Notizbücher für die Hosentasche

Der Zettelwirt ist ein klassisches Notizbuch aus „Denim Tag“. In einem festen Einband sind dort einzelne Blätter, die mit einem Gummiband an Ort und Stelle gehalten werden, versammelt. Das ermöglicht laut off lines einen leichten Up- und Download von Gedanken-Blättern, also das Entnehmen von beschriebenen und das Nachfüllen von neuen Zetteln. Erhältlich ist der Zettelwirt in verschiedenen Größen und Farben.

Gleiches gilt auch für das Upgrade, die Notizbücher aus Leder, die mit Schwarz und Cognac sowie Rot ebenfalls in verschiedenen Farben erhältlich sind. Natürlich ist auch hier nicht das Schreibpapier aus Leder, sondern nur der Einschlag. Auch hier werden einzelne Blätter mit einem Gummiband als Klemmvorrichtung fixiert. Beide Produkte finden je nach Größe in Hosentaschen, Handtaschen oder Aktentaschen problemlos Platz, sodass Sie diese jederzeit für eine spontane Notiz greifbar sind.

Papierstationen für den Schreibtisch

Die Papierstationen, die zweite Produktgruppe von off lines, sind weniger für unterwegs, sondern vielmehr für den Schreibtisch gedacht – ob nun den heimischen oder den im Büro. Aber auch in der Küche oder andernorts, wo immer mal wieder Papier für Notizen gefragt ist, sind sie ideal aufgehoben.

Das Besondere an diesem Produkt ist, dass es sich nicht einfach um einen schnöden Haufen Zettel handelt. Hier geht es um Notizzettel, die von zwei Metallstäben auf einem edlen Holzbrett gehalten werden. Ob dieses aus Eiche oder Nussbaum hergestellt wird, ist eine Frage des Geschmacks und der Umgebung. Edel sehen auf jeden Fall beide Varianten aus.

Handgemachte Qualität

Alle Produkte von off lines sind handgemacht, werden mit viel Liebe zum Detail und für Qualität hergestellt. Das sieht man bei jedem der Produkte, wie ich mich selbst an einem Notizbuch aus Leder überzeugen konnte. Astreine Verarbeitung ohne Fehl und Tadel. Dass das am Ende den einen oder anderen Euro kostet, ist da verständlich und durch die hohe Qualität auch gerechtfertigt.

Ideal sind die Produkte unter anderem für alle, die nach der Selbstmanagement-Methode GTD („Getting Things Done“) leben und arbeiten. Aber auch wenn man nur auf hochwertige Produkte steht und gerne Dinge anders macht, sind die analogen Lösungen eine gute Wahl. Und wer möchte, kann sich seine Artikel von off lines sogar noch personalisieren lassen.

Möchten Sie mehr über off lines erfahren?

Die Webseite von off lines

Wollen Sie sehen, wer das EXIMUM Weihnachts-Giveaway 2018 noch unterstützt hat? Dann schauen Sie sich doch mal Herbertz oder Beyer’s Oil an!

Bildquellen: off lines

Wir schreiben hier über off lines. Denn wir finden off lines einfach klasse! Deshalb haben wir uns sehr gefreut, dass unser Weihnachts-Giveaway 2018 mit diversen Produkten unterstützt wurde. Wer es Werbung nennen will, bitteschön! Wir nennen es unsere ehrliche und unverfälschte Meinung!


An alle Leserinnen und Leser!
Wir verzichten bei EXIMUM auf eine Paywall oder eine Flut von störender Werbung. Wir möchten diese Seite für alle offen halten, die Interesse an unseren Artikeln haben. Wenn jeder, der unsere Beiträge liest und mag, hilft, diese zu finanzieren, wird es EXIMUM auch in Zukunft geben. Hier können Sie unterstützen: via PayPal und Steady.

Über den Autor

Marcus Schwarten

Marcus Schwarten

Als begeisterter „Smart-Homer“und Technik-Fan liebe ich es neue Technologien, Geräte und Gadgets auszuprobieren. Deshalb kümmere ich mich hier auf Eximum vor allem um das Thema, das (fast) alle Männerherzen höher schlagen lässt: Technik!

Hinterlassen Sie einen Kommentar