Männerleben

Urlaub oder verreisen?

Gerade wenn die Urlaubszeit ansteht, bekommt jeder diese Frage oft zu hören: „Urlaub – wohin solls denn gehen?“ Aber noch nie wurden Sie gefragt: Machen Sie noch Urlaub oder verreisen Sie schon? Und gibt es dabei wirklich einen Unterschied? Durchaus! Vorab darf verraten werden, dass Frauen lieber Urlaub machen und Männer verreisen. Der nachfolgende Artikel wird zeigen, warum.

Wo liegt der feine kleine Unterschied zwischen Urlaub machen und verreisen?

Um es mit kurzen Worten klarzustellen, wer Urlaub macht, der bucht das Rundumpaket in einer Anlage. Einen vollklimatisierten Ferienaufenthalt mit allen Annehmlichkeiten. Alles inklusive, versteht sich. Wunderbar wenn einem jeder Wunsch von den Augen abgelesen wird, mag der eine oder andere von Ihnen nun denken. Aber nach einer vielleicht auch zwei Wochen sind dann die inneren Batterien wieder halbwegs aufgeladen und die Heimreise muss angetreten werden. Erinnerungen bleiben.

Urlaub machen oder verreisen – Den Unterschied für sich erkennen (Foto: Free-Photos from Pixabay)

Eine Reise hingegen verändert. Da wird der Weg bereits zum Abenteuer. Wer eine Reise unternimmt, der muss vorab nicht jedes Detail geplant haben. Oft sind es die kleinen unvorhergesehenen Überraschungen, die große Wirkung zeigen. Wer verreist, der macht das beschwingt und unbeschwert und vor allem wird der Reisende vom Zufall geleitet. Das ist doch wahre Männersache, nicht wahr?

Auf zur nächsten Reise!

Wenn sich wie jetzt wieder heiße Sommertage auftun, dann kennen Sie das Gefühl gewiss, wenn sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag in den Abendstunden auf dem Heimweg machen. Das Autofenster ist offen, damit Sonne und Wind im Gesicht spürbar sind. Das Dasein ist nicht mehr verkrampft, es wird beschwingter, es wird freier. Der Fahrer kann den Sommer spüren und die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Genau dieses Gefühl tut sich auf, wenn jemand eine Reise startet, egal ob sie jetzt Richtung Meer, See oder den Bergen führt. Die Vorfreude ist an Ihrer Seite. Beim Verreisen stimmen sich viele auf eine gemeinsame, unvergessliche Zeit ein. Die kleinen und großen Abenteuer warten schon. Denn es sind die unverhofften Erlebnisse, die den Geist befreien und bereichern. So wird der Reisende auf Menschen treffen, die er schnell ins Herz geschlossen hat. Er wird Orte kennenlernen, deren Naturschönheit noch gegeben ist.

Wenn Männer verreisen, ist es ihnen auch erlaubt von der herkömmlichen Route abzukommen und einmal in das Umland einzutauchen, das eigentlich für den 0-8-15-Touristen nicht bestimmt ist. Es darf behauptet werden – Reisen ist die frische Interpretation vom Urlaub machen.  Wer reist, der will nicht nur Grenzen überschreiten, sondern der ist auf Spurensuche in anderen Ländern. Es ist der Kontakt zu den fremden Menschen, es ist die Neugierde neue Kontakte zu knüpfen. Wer sich weltoffen und kommunikativ zeigt, für den öffnen sich Türen, die ihn in eine andere – noch unbekannte – Welt entführen. Darum lassen Sie keine Gelegenheit aus, offen auf andere Menschen zuzugehen. Viele werden jetzt vielleicht denken, auch im Cluburlaub kann ich auf Touristen aus allen Nationen der Welt treffen. Aber die Lust auf das Urlaubsabenteuer ist hier minimal. Dabei wollen Männer oft das maximale Urlaubsabenteuer erfahren.

Auch die Souvenirs unterscheiden sich

Wer Urlaub macht, der kauft Souvenirs. Wer reist, der sammelt diese, in Form von Momenten und Begegnungen. Es sind die Lebensgeschichten, ein Lächeln, das Vertrauen. Alles das, wird vor Ort ausgetauscht und als Souvenir von der Reise mitgenommen. Schließlich lernen Sie etwas Neues kennen, das es zu Hause nicht gibt. Egal, ob das Bräuche, Werte und gepflegte Traditionen sind. Aber all das Neue wird in das eigene Weltbild eingepflegt und nun ist der Reisende um eine und mehrere Erfahrungen reicher. Ein Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen kann nur dann entstehen, wenn ein Fremder auf einen Einheimischen zugeht oder umgekehrt. So entsteht der direkte Draht mitten in eine andere Welt, eine noch unbekannte Welt. Dafür müssen Sie auch kein Fremdsprachen-Ass sein, wer Land und Leute näher kennenlernen möchte, dem gelingt das auch ohne große Worte. Gerade kulinarische Entdeckungsreisen verbinden –  Gemeinsam essen, zusammen trinken. Was gibt es für einen Mann schöneres?

Wem es gelingt, sich ungezwungen auf neue Situationen und Menschen einzulassen, der findet schnell einen Anknüpfungspunkt, in ein Gespräch zu kommen. In einem Urlaub findet sich jeder von uns meist am Strand wieder. Aber weder in die Pinienwälder noch auf einer der Weinterrassen wurde ein Fuß gesetzt. Der Abend ist erfüllt von dem, was das Animationsteam zu bieten hat, tolle Shows, keine Zweifel. Aber ist es nicht weitaus spannender, Geschichten aus dem Leben zu hören, die von bislang Fremden vorgetragen werden?

Die Spurensuche in anderen Ländern führt meist nur über den Kontakt der Einheimischen (Foto: Free-Photos from Pixabay)

Reisen hat Mehrwert und lässt jeden die Lust auf das Leben spüren

Nur wer in die Töpfe anderer Länder schaut, dem gelingt der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. So wird aus einem Touristen ein Gast, ein Freund, der erkennt, worauf es Einheimischen vor Ort tatsächlich ankommt.

Leider ist Urlaub bereits zur Prestige-Sache geworden. Aber das Leben lässt sich nicht in Flugstunden, Seemeilen oder Kilometern messen. Wer die Größe des Lebens auf seinen Reisen kennenlernen möchte, der muss in die große weite Welt und auf die Menschen zugehen. Der Platz in der ersten Reihe der Sonnenliegen am Strand ist dafür zu wenig.

Also überlegen Sie gut, wie Sie Ihre nächsten freien Tage und Wochen verbringen wollen. Ob es für Sie ausreicht, sich nur verwöhnen zu lassen oder ob Sie mit Ihren freien Tagen abseits der Heimat vielleicht doch mehr anfangen möchten. In diesem Sinne: Koffer packen, fertig, es kann losgehen …

Möchten Sie cleverer reisen? Dann wird Ihnen unser Artikel zu coolen Travel-Hacks gefallen

Headerphoto: Dino Reichmuth on Unsplash

Über den Autor

Anne Grasböck

Anne Grasböck

Für mich ist schreiben eine Herzensangelegenheit und ich schwöre auf das Zitat von Thyde Monnier: "Hundert Worte, die den Verstand beeindrucken, wirken nicht so tief, wie ein einziges Wort, das das Herz berührt."

1 Comment

  • Netter Gedanke!!
    Urlaub machen oder verreisen …
    Ich glaube, ich mache lieber Urlaub … als verreisen. Meine Freundin hingegen .., das ist ein Konflikt! Schon erkannt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar