Ratgeber

Warum Sie lernen sollten wie ein Schauspieler zu reden

Übersetzung aus dem Englischen: Thilo Heffen

Ich werde oft gefragt, mit welchen Gesprächstechniken man Unterhaltungen am Laufen hält, wenn man nicht weiß was man fragen soll. Es ist sehr einfach. Ich “leihe” mir eine Technik von professionellen Schauspielern, wie sie sie jeden Tag zur Improvisation benutzen.

Hören Sie auf das, was die andere Person sagt, und wiederholen Sie es auf eine sinnvolle Weise.

Auf diese Art erhalten Sie oft weitere Informationen, die Sie dann zur Vertiefung des Gesprächs nutzen können.

Beispiel:

“Gestern war ich zwei Stunden lang an der Tankstelle.”
“Du warst zwei Stunden lang an der Tankstelle?”
“Ja, ich wollte nur tanken, aber plötzlich sah ich Öl aus dem Auto tropfen.”

Jetzt haben Sie mehr Informationen und können das Gespräch in jede beliebige Richtung lenken.

Photo by Lan Pham on Unsplash

Beispiel:

“Wo kommt das Öl her?”
“Es stellte sich heraus, dass der Motor schon eine ganze Weile undicht war, ohne dass ich es bemerkte.”
“Wie konntest du das nicht bemerken? Gab es keinen Ölfleck in deiner Garage?

Oder Sie können eine andere Route nehmen:

“Oh mein Gott. Klingt gefährlich. Was hat der Mechaniker gesagt?”

Oder Sie können sogar Emotionen einbringen und ein Kompliment machen:

“Oh nein! Wenn ich in dieser Situation wäre, würde ich mich so hilflos fühlen. Ich bewundere, wie ruhig du in solchen Situationen bleibst.”

Wie Sie sehen können, kann man mit diesen Gesprächstechniken jede Konversation so lange laufen lassen, wie man will, und sie in jede beliebige Richtung drehen.

Für Fortgeschrittene: Wissen, wann das Gespräch zu übernehmen ist.

Photo by Andrei Ianovskii on Unsplash

In Gesprächen mit Menschen bin ich oft schockiert, wie plötzlich sie das Gespräch übernehmen.

Ich zeige Ihnen anhand unseres Beispiels was ich meine:

“Gestern war ich zwei Stunden lang an der Tankstelle.”
“Du warst zwei Stunden lang an der Tankstelle?”
“Ja, ich wollte nur tanken, aber plötzlich sah ich Öl aus dem Auto tropfen.”
“Oh, das ist mir auch schon mal passiert. Es war eine Katastrophe, die mich einen ganzen Tag in Anspruch nahm und über $1000 kostete.”

Tun Sie das NICHT! Das gilt als feindliche Übernahme.

Wenn Sie einfach anfangen so zu reden, zeigt es Ihrem Gesprächspartner, dass Sie sich einen Dreck um ihn scheren. Es ist unhöflich, es ist egoistisch, es ist rücksichtslos. Kurz gesagt, es macht Sie zu einem Paradebeispiel für einen schlechten Zuhörer.

Photo by Les Anderson on Unsplash

Es gibt immer noch eine Menge Informationen, die Sie herausfinden müssen, bevor Sie anfangen können zu reden.

  • Wo kommt das Öl her?
  • Was hast du als nächstes gemacht?
  • Wie hast du dich in dieser Situation gefühlt?
  • Hat es deine Pläne für den Tag ruiniert?

Sobald Sie über all das gesprochen haben und Sie spüren können, dass das Gespräch langsamer wird, ist es an der Zeit, eine Aussage zu machen. Seien Sie einfach nicht einer dieser Egomanen, die jede Gelegenheit nutzen, um über sich selbst zu sprechen.

Es ist eine Frage der Erfahrung und des Mitgefühls, ein Gefühl dafür zu bekommen, wann man die Führung eines Gesprächs durch Gesprächstechniken übernehmen, und wann man weiter zuhören soll. Im Zweifelsfall gilt lieber zuhören als reden.

Photo by Kevin Grieve on Unsplash

Wiederholen Sie, was Ihr Gegenüber sagt, hören Sie zu was er antwortet und fühlen Sie sich in sozialen Situationen nie wieder hilflos.

Alles Gute,

Julian

Mehr Infos über Kristina, Julian und Love Life Solved gibt es hier:

Der Originalbeitrag ist unter dem Titel “The Little Known Technique Actors Use to Keep Conversations Going“ zuerst auf lovelifesolved.com erschienen

Headerphoto by Kayle Kaupanger on Unsplash

Der Autor: Julian Reisinger

Julian Reisinger betreibt zusammen mit Beziehungscoach und Partnerin Kristina Kirilova die Seite lovelifesolved.com. Zusammen helfen Sie Männern bei der Suche nach der richtigen Partnerin und begleiten sie durch alle Situationen und Probleme hindurch. Mit einer einzigartigen Methode ermöglicht es Love Life Solved, guten Männern bei den Frauen, die sie mögen, erfolgreich zu sein, ohne sich wie jemand zu verhalten, der sie nicht sind.


An alle Leserinnen und Leser!
Wir verzichten bei EXIMUM auf eine Paywall oder eine Flut von störender Werbung. Wir möchten diese Seite für alle offen halten, die Interesse an unseren Artikeln haben. Wenn jeder, der unsere Beiträge liest und mag, hilft, diese zu finanzieren, wird es EXIMUM auch in Zukunft geben. Hier können Sie unterstützen: via PayPal und Steady.

Gast Autor

über

Von Zeit zu Zeit wird EXIMUM durch die Beiträge ausgesuchter Gastautoren unterstützt, die nicht zum festen Redaktionsteam gehören. Wir sind immer dankbar wenn kompetente Leute etwas zu unserem Magazin beitragen. Falls Sie Interesse haben für EXIMUM zu schreiben, lassen Sie es uns wissen. Wir würden uns freuen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.