Im Allgemeinen erwarten wir von einem Hotel neben Sauberkeit, Komfort und gutem Service als weitere Selbstverständlichkeit, dass es das ganze Jahr hindurch existiert! Eigentlich! Beim Iglu-Dorf sind wir bereit eine Ausnahme zu machen. Verteilt auf mehrere Standorte in Deutschland, der Schweiz und Andorra hat diese außergewöhnliche Hotelkette nur in der Wintersaison geöffnet und schmilzt im Frühling wieder.

Adrian Günter, der Gründer der Iglu-Dorf GmbH, fing Mitte der Neunziger an, ein Iglu für sich oben auf dem Berg zu bauen, um der Erste zu sein, der auf unberührtem Schnee snowboarden kann. Aus diesem privaten Unterfangen wurde durch steigende Nachfrage eine Geschäftsidee, die heute auf mehr als zwanzig erfolgreiche Jahre Erfahrung und tausende von Gästen jedes Jahr blicken kann.

Am Beginn jeder Saison steht die Konstruktion der Anlage, in der jeder Raum, jedes Iglu, durch Gänge miteinander verbunden ist, die dem ganzen ein Gefühl der Weitläufigkeit vermitteln. Damit wird jeder Eindruck der Enge und räumlichen Befangenheit genommen. Gebaut mit einer seit 2002 patentierten Technik, die jeden Inuit auf der Stelle vor neidisch machen würde, ist die Bauphase durch Benutzung spezieller Ballons als Formgeber auf ein Minimum reduziert. Die Iglus halten sogar dem Gewicht der Schneemassen und auch jedem Wetterchen ohne Probleme stand.

Das bewiesen die Schöpfer dieser Idee 2015/16, als sie aus über 1300 Schneeblöcken und mit knapp 13 Metern Durchmesser für das Guinness Book of Records in Zermatt das größte Iglu der Welt bauten.

Im Iglu-Dorf selbst herrscht gemütlicher Luxus: Die Räumlichkeiten sind kunstvoll dekoriert, in die Wände geschnittene Fresken und Bilder schmeicheln dem Auge und wer es gesellig mag kommt an der Gemeinschaftsbar auf seine Kosten. Geschlafen wird in Schlafsäcken auf Schneepodesten, die zum Schutz gegen Kälte mit Matten und Schaffellen bedeckt sind. Mit konstanten Temperaturen in den Innenräumen rund um den Gefrierpunkt kann es nachts dann durchaus zu warm als zu kalt werden.

Die Iglu Dörfer bieten jeden Komfort, den man auch bei ihren ganzjährigen Mitbewerbern finden kann. Allerdings wird man so schnell kein Hotel finden, dass an den speziellen Charme eines Iglus heranreicht und bei dem man im privaten Whirlpool zwischen den Schneemassen ungefiltert die ganze Pracht des Sternenhimmels über sich genießen kann.

Wer dieses Erlebnis aus erster Hand erfahren möchte hat den Sommer hindurch bis zum Beginn der nächsten Saison im Dezember 2017 Zeit zu buchen.

Iglu-Dorf GmbH
Rotzbergstrasse 15
6362 Stansstad/Schweiz

fon +41 41 612 27 28
kostenlose Nummer 0800 880 81 88
info@iglu-dorf.com

http://www.iglu-dorf.com

Weitere coole Übernachtungsmöglichkeiten im Baumhaus, im Luxus-Hotel oder beim Indoor-Camping sollte man sich nicht entgehen lassen.

 

Bildnachweis: Iglu-Dorf

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen ist der Gründer von EXIMUM. Er schreibt über Dinge die er liebt und Dinge die er interessant findet. Manchmal schreibt er auch über Themen die er nur mag.