Männerleben

Der Armreif für moderne Krieger

Picture courtesy of www.grimfrost.com

Es gab mal eine Zeit, schon ewig her, da musste man nicht bei Wikipedia nachschlagen um zu erfahren was das Wort “männlich” bedeutet. Entweder man war es und brauchte keine Definition dafür oder aber man war es nicht, dann hätte eine Begriffserklärung auch nichts genutzt. Oder könnten Sie sich vorstellen einen Wikinger aus dem 10. Jahrhundert zu fragen, ob er mit seiner Rolle als Mann zurechtkommt? Eben! Und in dieser Zeit galt auch Schmuck durchaus als etwas, das eher einer Auszeichnung als einem reinen… nun… Schmuckstück gleichkam.

Die Freki & Geri Armreifen von Grimfrost sind solche Schmuckstücke. Freki (“Der Gefräßige”) und Geri (“Der Gierige”) waren der nordischen Mythologie nach zwei Wölfe, die Odin begleiteten. Während sich Odin in Walhall nur von Met ernährt, fressen Freki und Geri die an den Allvater gereichten Speisen.

Dabei kann man wählen ob man die -5mm dicken- gedrehten Armreifen in Bronze oder Sterling Silber haben möchte. Mit einem Innenumfang von ca. 20cm lassen sie sich den meisten Handgelenken anpassen.

Armreifen wurden oft von mächtigen Wikinger-Häuptlingen an ihre Anhänger verliehen um sich deren Treue zu sichern. Geschenke dieser Art zu vergeben war eine Demonstration von Reichtum und Macht und der Krieger, der diese Geschenke akzeptierte, schwor dem Häuptling dadurch seine Treue. Deshalb wurden diese Armreifen auch als Eid- oder Schwurringe bekannt. Weiterhin war das Tragen dieser Armreifen ein Weg, immer Geldersatz mit sich zu führen, denn sie waren meistens aus Gold oder Silber gefertigt.

Picture courtesy of www.grimfrost.com

Auch wenn man diese Armreifen heutzutage eher kauft als von einem Wikinger-Häuptling verliehen zu bekommen, sind sie nach wie vor mehr als nur schmückendes Beiwerk für rollenspielende Hipster.

Grimfrost

 

Über den Autor

Thilo Heffen

Thilo Heffen

Thilo Heffen ist der Gründer von EXIMUM. Er schreibt über Dinge die er liebt und Dinge die er interessant findet. Manchmal schreibt er auch über Themen die er nur mag.

1 Comment

Hinterlassen Sie einen Kommentar